Gefühle verstehen, benennen und begegnen

Freude, Wut, Angst – Gefühle verstehen, benennen und begegnen

(Altersgruppe: speziell für Kindergartenkinder)

 
Zum Inhalt:
Warum hat mein Kind Wutanfälle? Gefühle erkennen und Gefühle benennen – das sind die wichtigen ersten Schritte, damit Kinder lernen können, mit ihren Empfindungen umzugehen. Kinder, die in ihren Gefühlsregungen ernst genommen und begleitet werden, entwickeln dadurch nach und nach die Fähigkeit das Durcheinander der Emotionen in ihrem Inneren zu sortieren und zu erkennen, was sie gerade alles genau empfinden und warum sie gerade so aus der Balance geraten sind. Eltern haben die Aufgabe ihre Kinder zu unterstützen, sich zu einer eigenständigen Person zu entwickeln. Und dennoch mit anderen gemeinsam zu leben, zusammenzuarbeiten, Bindungen einzugehen und soziale Beziehungen zu pflegen. In diesem Seminar wollen wir uns dem Thema Gefühle bei Kindern und auch Erwachsenen anhand verschiedener Zugänge nähern. Nach einem theoretischen Input nutzen wir Methoden zur Gestaltung der Kommunikation, Kinderbücher und natürlich ihre Fallbeispiele aus dem Erziehungsalltag zum Verständnis der frühen Gefühlsregulation zwischen Eltern und ihren Kindern. Außerdem erhalten Sie Informationen zur kindlichen Emotionsentwicklung.
 
Trainerin:
Termin:
bis auf weiteres verschoben, Vormerkungen möglich
 
Veranstaltungsort:
Kath. Pfarrheim, Dirmstein, Hauptstrasse 6 , Eingang in der Seitengasse (Kolpingstrasse).
 
Teilnehmerzahl ist auf 15 Teilnehmer pro Kurs begrenzt;
Kosten betragen 10 € pro Person/Kurs und werden vor Ort in Bar bezahlt.